„Wassermusik 2016“

ein Musikerlebnis der besonderen Art

Pünktlich um 19.00 Uhr eröffneten die 22 Blockflötenkinder unter Leitung von Anita Trompke die diesjährige „Wassermusik“ des MVE Estenfeld. Die Besucher des Festes auf dem schönen Vorplatz des Sängerheimes freuten sich über die jungen Musiker, die – passend zum Titel des letzten Stücks - von ihrer Musikpädagogin mit einem gasgefüllten Luftballon belohnt wurden. Zwei gemischte Schülerensembles (Leitung Michael Hümpfner, eines davon im Bild) zeigten ihr Können, als Vorbands zum Jugendblasorchester (M. Hümpfner) und zum Ensemble „Taktlos“ (Leitung Judith Beifuß). Die Musiker im Alter von 6 bis 69 Jahren präsentierten überwiegend flotte Rhythmen, aber auch ruhige Melodien zum Zurücklehnen und Entspannen.

image

Der furiose Abschluss des Abends begeisterte – wie jedes Jahr - die zahlreichen Besucher: zum großen Feuerwerk spielten das Jugendblasorchester und „Taktlos“ gemeinsam die festliche „Feuerwerksmusik“ des Barockkomponisten Georg Friedrich Händel mit entsprechend großem symphonischen Klang. Ein für Zuhörer wie Musiker gleichermaßen ergreifendes Spektakel. Für das leibliche Wohl unserer Gäste war ebenfalls gesorgt mit leckeren Bratwürsten vom Grill, Vesperbroten, Kuchen und verschiedenen Getränken. Als starker Magnet für die Kinder lockte auch in diesem Jahr das „Glücksrad“ mit vielfältigen Gewinnen. Viele Spenden der örtlichen Geschäftswelt und von Privatpersonen trugen zum Erfolg des Festes bei. Dafür herzlichen Dank ! Ein ganz besonderer Dank geht an die zahlreichen Helfer des Musikvereins, die unermüdlich im Einsatz waren und so zum Gelingen des musikalischen Abends beigetragen haben. Ebenfalls ein Dankeschön an die beiden Vorsitzenden der Sängervereinigung für ihre Unterstützung. Die „Wassermusik 2016“ war ein musikalisches Ereignis ohne Regentropfen, aber mit viel Stimmung und Herzblut! Danke allen Gästen für ihr Kommen – wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Seite 2 von 5 Seite(n)
 <  1 2 3 4 >  Letzte »