Volles Haus beim Café-Konzert

Es ist ein Konzertformat der besonderen, der geselligen Art – und es wird von den Estenfeldern angenommen. Und zwar so gut, dass die fleißigen Helfer beim Café-Konzert des Musikvereins Estenfeld noch zusätzliche Stühle in die Mehrzweckhalle befördern mussten. Das Konzept, eine gemütliche Stunde bei Kaffee und Kuchen zu verbinden mit einem Musikerlebnis im zweiten Teil der Veranstaltung,
ging auch diesmal auf. Rund 300 Zuhörer fanden den Weg in die Halle.

Dabei gab es von den Gästen nicht nur Lob für die Musik, sondern auch für die durch den Verein gut organisierte Bewirtung ohne lange Warteschlangen. Der Kaffee wurde wieder direkt an den Tischen ausgeschenkt. So gestärkt lauschten die Zuhörer zunächst drei Stücken des Schülerensembles 2, in dem die Jüngsten im Musikverein ihre ersten Stücke einüben und beim Konzert – nicht ohne Aufregung – auf die Bühne brachten. Durch das Programm des Nachmittags führte als unterhaltsames Duo Andrea Wolz (2.Vorsitzende) und in sympathischer Dreikäsehoch-Manier der erst neunjährige Tiziano Pfister, den die Besucher besonders in ihr Herz schlossen.

Als musikalischen Höhepunkt erlebten sie dann das Konzert des gut 30-köpfigen Jugendblasorchesters unter der Leitung von Michael Hümpfner. Einmal mehr zeigten die jungen Musiker die große Bandbreite philharmonischer Blasmusik mit aufwendigen und technisch anspruchsvollen Stücken aus der Welt von Sagen (Pilatus: Mountain of Dragons), Musical (Miss Saigon) und Popmusik. Bei Robbie Williams’ „Let me entertain you“ groovte sogar eine Bass-Gitarre mit.

Am Ende gab es reichlich Applaus vom zufriedenen Publikum, das mit zwei feinen Zugaben belohnt wurde. Das Orchester selbst bedankte sich bei allen Helfern, Kuchenspendern und Organisatoren, voran Ruth Beifuß als Vorsitzende des Musikvereins.

Herzlichen Dank an das Publikum und die fleißigen Helfer.

Seite 4 von 5 Seite(n)
« Erste  <  2 3 4 5 >