Musikverein Estenfeld hat eine neue Führung

Ehrenamtliche Vorsitzende zu finden, ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Umso dankbarer ist man beim Musikverein Estenfeld nach der Neuwahl.

Estenfeld. Der Musikverein Estenfeld (MVE) hat eine neue Führung: Bei der Jahreshauptversammlung wurde Peter Hasch zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst Ruth Beifuß ab, die sechs Jahre lang an der Spitze des 350 Mitglieder zählenden Vereins stand.
Hasch (66) gehört seit dessen Gründung im April 2001 dem Ensemble Taktlos an, das unter dem Dach des Musikvereins mit einem besonderen Konzept nicht zuletzt Wiedereinsteiger und „Spätberufene“ anspricht. Insgesamt sind in den verschiedenen Orchestereinheiten des Vereins derzeit 85 Musiker aktiv.
Ruth Beifuß war nicht mehr zu Wahl angetreten. Sie hatte in den vergangenen Jahren mit großem persönlichen Einsatz und organisatorischer Umsicht die Geschicke des Vereins gelenkt, der mit seinen Konzerten und Auftritten aus dem Gemeindeleben nicht wegzudenken ist.
So wie Posaunistin Beifuß hat nun auch Trompeter Hasch die Führungsaufgabe nicht gesucht – er fühlt aber wie seine Vorgängerin eine Verantwortung für den Fortbestand des Vereins. Um den Mitgliedern eine lange Hängepartie bei der Suche nach einem neuen Vorsitzenden zu ersparen, bot er seine Kandidatur für die kommenden zwei Jahre an. Was ihm von den anwesenden Musikern der Jugendblasorchesters und des Ensembles Taktlos bei der Jahreshauptversammlung mit großem Applaus gedankt wurde. Hasch machte aber auch deutlich, dass die Zukunft des Vereins in den Händen der nächsten, jüngeren Generation liege.
Nicht besetzt werden konnte mangels Kandidaten der Posten des oder der stellvertretenden Vorsitzenden. Unterstützt wird Hasch von einem Vorstandsteam, dem folgende Aktiven angehören: Schriftführer Klemens Ade und Stellvertreterin Sophia Ackermann, Kassenwart Martin Streit, die Beisitzerinnen Lisa Full und Heike Bühl und Michael Hümpfner als Dirigent des Jugendblasorchesters. Als Kassenrevisoren stellten sich Edgar Drescher und Sarah King zur Verfügung, Karin Schütt fungiert für die Projektgruppe weiterhin als Koordinatorin in Veranstaltungsfragen.
Eigentlich, sagt Hasch selbst, habe er schon genug Ehrenämter ausgeübt und wollte es im beruflichen Ruhestand tatsächlich ruhiger angehen lassen. Aber aus Liebe zu seinem Ensemble Taktlos habe er sich bereit erklärt, den Vorsitz des Vereins zu übernehmen. Er dankte Ruth Beifuß für ihr Engagement in den vergangenen Jahren, der Musikverein Estenfeld sei grundsätzlich gut aufgestellt.
Trotzdem bleibe es eine Daueraufgabe, vor allem junge Menschen von der Musik zu begeistern und als Nachwuchskräfte für die örtlichen Musikgruppen zu gewinnen. Hier erhofft sich der Verein auch künftig die Unterstützung aus der Kommunalpolitik – auf dass beispielsweise der dringende Wunsch nach einem größeren Probenraum in Erfüllung gehe.
Als nächste große Veranstaltung des Musikvereins steht am 29.Mai die traditionelle Wassermusik mit Auftritten der verschiedenen Ensembles und dem abschließenden Feuerwerk auf dem Programm.

image
Der neue Vorsitzende des Musikvereins Peter Hasch (Bildmitte) wird unterstützt von (vorne von links) Lisa Full, Sarah King, Karin Schütt, Martin Streit, (hinten von links) Edgar Drescher, Dirigent Michael Hümpfner, Klemens Ade, Heike Bühl und Sophia Ackermann.